Schür Hof Pfäffikon

Familie

Auf unserem Familienbetrieb leben drei Generationen.

 

Stefanie

ist in der schönen Stadt Zürich aufgewachsen. Im Jahr 2003 schloss sie die Berufslehre als Detailhandelsfachfrau ab. Danach war sie längere Zeit in der Westschweiz und in Canada.  Im Jahr 2004 lernte Stefanie Dölf kennen und zog in die Schür.  Im Jahr 2011 erwarb sie den Eidg. Fachausweis Bäuerin. Über all die Jahre war Stefanie in ihrem erlernten Beruf tätig. Als Bäuerin ist sie bei den Landfrauen Pfäffikon engagiert und seit 2013 aktiv im Vorstand. Als Bäuerin und Mutter liebt sie es für ihre Familie Zeit zu haben. Gerne verwöhnt sie ihre Familie mit frischen und eingemachten Köstlichkeiten aus dem grossen Haus- und Obstgarten.


Dölf

ist als Jüngster von fünf Kindern hier im schönen Weiler Schür aufgewachsen. Im Jahr 1999 schloss er seine Ausbildung als Landwirt ab. Danach arbeitete er auf dem elterlichen Betrieb und nebenbei als Chauffeur beim örtlichen Milchtransportunternehmen. Mi 23 Jahren übernahm er den Bauernhof von seinen Eltern. Für Hobbies blieb stets nur wenig Zeit, jedoch ist das Familienleben kombiniert mit dem schönen Beruf als Landwirt Hobby und Ausgleich zugleich. Zuletzt erwarb sich Dölf den Fachausweis Betriebsleiter. Dieser ermöglicht die Ausbildung von Lernenden.

 

Kinder

Unsere vier Kinder, Colin 2008, Fiona 2010, Leonie und Tabea 2012, geniessen das Leben auf dem Bauernhof mit all seinen Freiheiten. Alle vier sind neugierig und an Landwirtschaft und Natur interessiert. Wenn sie nicht gerade in der Schule sind, trifft man sie im Stall, auf dem Feld oder im Garten oder unserer Küche mit Freude am Hantieren an. Gerne gehen sie auch ihren verschiedenen Hobbies nach.

 

Die Grosseltern

Myrtha und Dölf senior leben im Stöckli und unterstützen uns täglich bei den Arbeiten in Hof und Stall. Myrtha trifft man auch oft in ihrem Garten an und sie pflegt zudem unseren Umschwung um das Haus.

 


helfende Hände

Familie Grieder

Wir sind sehr froh, dass die Familie Grieder bereit ist, uns bei der Arbeit mit den Mutterkühen auf dem Loorenhof nach Bedarf zu unterstützen.  Ihre langjährige Erfahrung und die Präsenz auf dem Betrieb sind für uns sehr wertvoll und hilfreich um die Tiere optimal betreuen zu können.

 

Praktikant/in

Aktuell werden wir von einer Praktikantin unterstützt. Sie absolviert im Rahmen ihres Studiums zur Agronomin an der HAFL  in Zollikofen ein zwölfmonatiges Vorstudien-Praktikum auf unserem Betrieb und erhält so Einblick in sämtliche Arbeiten, welche im Verlauf eines Jahres anfallen.

Natura-Beef

Natura-Beef ist das Fleisch von Jungtieren aus der Mutterkuhhaltung. Neben strengen Qualitätsanforderungen an das Fleisch, zeichnet sich das Programm durch umfangreiche Haltungs- und Fütterungsbestimmungen im Sinne einer naturnahen und tierfreundlichen Fleischproduktion aus.

Die natürliche Haltung und Fütterung macht Natura-Beef besonders zart und aromatisch.

Unsere Mutterkuhherde lebt weiterhin in ihrem gewohnten Umfeld auf dem Loorenhof der Familie Grieder oberhalb von Pfäffikon.


Tierhaltung

Unsere schönen Angus Mutterkühe leben mit ihrem Jungvieh und Stier Pico auf dem Loorenhof oberhalb von Pfäffikon ZH. Der Betrieb liegt nur wenige Minuten von unserem Zuhause in der Schür entfernt. So sind wir mehrmals am Tag auf dem Loorenhof anzutreffen, um die Herde zu betreuen. Katharina und Thomas Grieder, unsere Verpächter, leben vor Ort und sind ebenfalls um das Wohl der Tiere bemüht. Die Jungtiere bleiben im Stall und auf der Weide mit ihren Müttern zusammen. Um sich auf die Geburt des nächsten Kalbes vorzubereiten, verstösst die Mutter das Jungtier im Alter von zehn Monaten. Diese Phase wird genutzt, die Jungtiere direkt nach dem Absetzen zu schlachten. Durch kurze Transportwege ersparen wir unseren Tieren unnötigen Stress. Die junge Metzgerfamilie Andre und Roman Böni in Mesikon, mit der wir seit Jahren eine sehr gute Zusammenarbeit pflegen, zerlegen und verarbeiten für uns unsere Natura-Beefs fachgerecht.

 

Fütterung

Die Fütterung besteht vorwiegend aus Muttermilch, später auch aus Gras und Heu. In zehn Monaten trinkt ein Kalb rund 3000 bis 4000 Liter Muttermilch.

 

Garantiert Natura-Beef

Natura-Beef ist ein Markenfleischprogramm des Vereins Mutterkuh Schweiz. Die Betriebe werden von beef control regelmässig kontrolliert.

Mit einem Zertifikat garantiert Mutterkuh Schweiz die Einhaltung des Natura-Beef Standards für jedes Tier in Bezug auf das Alter, Herkunft, Haltung und Fütterung.

Das Natura-Beef können Sie direkt in unserem Hoflade Schür, an der Schürstrasse 12 in Pfäffikon, einkaufen oder bequem hier auf der Website bestellen.

 

Milchkühe

Unser bisheriges Hauptstandbein auf unserem Heimbetrieb sind unsere Milchkühe. Seit Anfangs 2006 leben sie in einem neuen Freilaufstall welcher ihre Bedürfnisse nach Bewegung, komfortablem Liegebereich und Auslauf ins Freie optimal erfüllt. Unseren Milchkuh-Nachwuchs ziehen wir selber auf. Die Töchter unserer Kühe profitieren ebenfalls von grosszügigen Liegeflächen mit Strohmatratze und Auslauf. All unsere Kühe und Rinder können frei wählen, ob sie im Laufhof spazieren, oder lieber gemütlich in den Liegeboxen verweilen oder sich mit Futter stärken wollen.


Vom Frühling bis im Herbst haben selbstverständich all unsere Tiere täglich Weidegang. Nur wenn die Weiden von Regen durchnässt sind, bleibt der Auslauf auf den befestigten Laufhof im Freien beschränkt, um die Weide vor Trittschäden zu bewahren. Bei grosser Hitze werden die Tiere nachts auf die Weide gelassen, weil sie tagsüber lieber im Stall ein schattiges Plätzchen aufsuchen. Morgens und abends werden unsere Milchkühe in unserem Melkstand gemolken. Die frische Milch wird im hofeigenen Kühltank gelagert und an die MOOH-Genossenschaft verkauft.

Unsere Rohmilch erhalten sie täglich frisch in unserem Hofladen.

weitere Tiere

Hühner

In unserem Hühnerhaus lebt unser Güggel mit über zwanzig glücklichen Hühnern. Das Hühnerhaus hat einen gedeckten Auslauf, so dass unsere Hühner auch bei grosser Nässe an die frische Luft können. Zusätzlich können sie ihren Freilauf auf einer Wiese geniessen, wo sie artgerecht scharren und picken können. Die Hühner werden von unseren Kindern betreut. Das heisst sie füttern sie, nehmen die Eier aus dem Nest und misten das Hühnerhaus aus. Für den Verkauf der Eier sind ebenfalls unsere vier Jüngsten zuständig. Mit den Einnahmen kaufen sie Futter für die Hühner und verdienen sich ihr Sackgeld.

 

Die frischen Eier unserer Hühner erhalten Sie auch in unserem Hofladen.


Katzen

Sharky und Mogli sind unsere zwei Kater. Sie lieben ihren unbegrenzten Auslauf und alle Freiheiten die das Hofleben bietet (vorallem das Schlafen im Heu). Jünger ist unsere Katze Luna, sie liebt den Kontakt zu Menschen und lässt sich gerne schmusen.

Ackerbau

Auf unseren Äckern bauen wir Mais, Brotweizen, Speiseölraps und Gerste an. Der Mais wird im Herbst auf dem Feld gehäckselt, konserviert und an unsere Tiere verfüttert.

Danach wird Brotweizen angebaut. Im nächsten Sommer werden die reifen Felder gedroschen und die Körner an Schweizer Mühlen verkauft. Das anfallende Stroh wird als Einstreu für unsere Tiere verwendet.

Direkt nach dem Weizen, Ende August, wird Speiseölraps ausgesät. Dieser blüht im folgenden Frühling prächtig goldgelb und reift bis Anfang August vollständig ab. Die gedroschenen Körner werden an Schweizer Speiseölwerke verkauft. Beim Auspressen der Körner entsteht einerseits hochwertiges, gesundes Rapsöl und andererseits bleibt nach dem Pressvorgang Rapskuchen zurück. Dieser dient wiederum als wichtige einheimische Eiweissquelle in der Nutztierfütterung. Das Rapsstroh wird gehäckselt und unseren Kühen als beliebte weiche Unterlage in die


Liegeboxen eingestreut.  Zum Schluss unserer Fruchtfolge wird Gerste angebaut. Deren Kornertrag verkaufen wir nicht, sondern lagern ihn bei einer Futtermühle ein und beziehen später davon die fertig gemahlene Getreidemischung als Energielieferant für unsere Milchkühe. Nach der Gerste wird eine Klee-Grasmischung ausgesät, wodurch das Feld für 2-3 Jahre zur grünen Wiese wird. So kann sich der Boden vom Ackerbau erholen und nebenbei wächst qualitativ hochwertiges Futter für unsere Tiere.

Geschichte

Dölfs Grossvater zog im Jahr 1959 von Reinach/AG auf unseren Hof in der Schür. 2003 hat Dölf junior den elterlichen Betrieb in dritter Generation von seinen Eltern übernommen. Er konnte auf der Arbeit seiner Vorfahren aufbauen und den Betrieb stetig weiterentwicklen. So wurde 2005 als Ersatz des kleinen, veralteten Anbindestalles ein neuer Freilaufstall mit Auslauf für die Milchkühe und deren Jungtiere gebaut. In den folgenden Jahren wuchs der Betrieb weiter durch Zupacht und Zusammenarbeit mit Bauern aus der nahen Umgebung. Seit der Hochzeit von Stefanie und Dölf im Jahr 2007 ist auch die Familie durch unsere vier Kinder kräftig gewachsen. Und nun haben wir von der Familie Grieder, Loorenhof, 8330 Pfäffikon das Angebot bekommen, den Bereich Mutterkühe mit dazugehörigem Direktverkauf von Natura-Beef auf Januar 2020 zu übernehmen. 


Deshalb erfolgte im August 2019 der Baustart zum Um- und Anbau des Wohnhauses mit Kinderzimmern, Zimmer für Lernende sowie der Einbau eines Hofladens. Der Hoflade Schür wird nun Stefanies neues Reich zum Verkauf von Natura Beef und meh...

Hausgarten und Obstbäume

Schon immer hatte die Familie Hediger einen grossen Obst- und Gemüsegarten. Als wir im 2005 den Freilaufstall bauten musste die alte Obstanlage weichen. Wir haben jedoch wieder einen Obstgarten hinter dem Haus angepflanzt und freuen uns über unsere eigenen Früchte. Im Gemüsegarten wächst vorallem Gemüse und Salat, so dass wir immer frische saisonale Produkte geniessen können. Stefanies Leidenschaft ist ihr kleiner Kräutergarten. Aus diesen Produkten entstehen unter anderem Teemischungen, Gewürzsalze, Salben und Tinkturen.


Familie

Stefanie & Dölf Hediger

Schürstrasse 12

8330 Pfäffikon ZH

Wir sind für Sie da

Sie haben eine Frage oder möchten sich persönlich beraten lassen?

 

044 950 21 44

oder

079 776 00 30

 

Für Lob, Anregungen oder Kritik, nutzen Sie unser Kontaktformular.

Ihre Vorteile

•  bestes Fleisch aus tierfreundlicher Haltung

•  frische Rohmilch

•  Eier von glücklichen Hühnern
•  hausgemachte Köstlichkeiten